Wer ist der Bessere?

Der Wettkampf

Judo ist eine Zweikampfsportart, bei der das Ziel ist, den Gegner durch Wurftechniken in die Rückenlage zu versetzen oder ihn eine bestimmte Zeit auf einem Festhalter am Boden zu fixieren oder durch Hebeltechniken (Hebeln gegen das Ellbogengelenk) oder Würgetechniken zur Aufgabe zu zwingen.

DIE REGELN

Ein Kampf dauert in der Regel 4 Minuten (bei Kinder weniger), danach gewinnt derjenige, der die höchste Wertung (die meisten Waza-ari-Wertungen) erzielt hat. Wenn einer der beiden Kämpfer ein Ippon erzielt - entweder durch einen kontrollierten Wurf auf den Rücken oder durch einen Festhalter in einer bestimmten Zeit (20 Sekunden) sowie Aufgabe des Gegners - ist die Wettkampfrunde sofort beendet und derjenige geht als Sieger in dieser Runde hervor.

Der Kampf setzt sich aus den Standtechniken und Bodentechniken zusammen. Sobalt einer der Kämpfer geworfen wurde (und der Ausführende erzielte dadurch kein Ippon) geht der Kampf im Boden weiter und es wird versucht, den Gegner auf eine Festhaltetechnik zu bringen (SIEHE "TECHNIKEN UND WERTUNGEN").

Der Wettkampf findet auf einer bestimmten Vorgeschriebenen Mattenfläche statt und wird von einem Kampfrichter und zwei Seitenkampfrichter verfolgt. Deren Ziel ist es, die Wertungen zu erteilen und den Kampf laufend zu überwachen.

REGELVERSTÖSSE

Wichtig bei einem Kampf ist auch, dass keine verbotene Handlungen ausgeführt werden. Man unterscheidet zwischen zwei Arten:

  • Kleine Regelverstöße: Für inaktive oder passive Handlungen, sowie falsche Fassart, etc. wird ein "Shido" vergeben. Bei Punktegleichstand kann ein Shido aber nicht über Sieg und Niegerlage entscheiden. Doch drei Shidos ergeben ein Hansokumake, also das Ende des Kampfes und einen Sieg für den Gegner.
  • Große Regelverstöße: Schwere Regelverstöße treten dann auf, wenn der Kämpfer seinen Gegner oder sich selbst körperliche Schäden zufügen könnte, z.B. durch verbotene Würfe wie die "Beinschere" oder einsetzen von Hebeltechniken mitten in einer Wurftechnik. Bei solchen Handlungen spricht der Kampfrichter sofort ein Hansokumake aus und der Kämpfer verliert den Wettkampf.
bild-1

Die Kunst der Form, des Stils und der Haltung

Judo-Kata

Durch elegante Vorführungen von Judo-Techniken auf dem Weg zur Perfektion...

weiter

Alles, was man über Judo wissen muss

Wissenswertes

mehr