27. Jänner 2018

Leonie Wagenbichler gewinnt Gold

ÖM U18 in Wien

Am 27. Jänner wurde vom Judo Landesverband Wien in der Kurt Kucera Halle die Österreichische Meisterschaft in der Altersklasse U18 veranstaltet. An diesem nationalen Judo-Turnier nahmen insgesamt 147 Judokas aus 48 Vereinen teil. Überaus erfreulich war die Bilanz der beiden Teilnehmerinnen des Judoclubs Hallein/Tennengau.

Leonie Wagenbichler besiegte Carina Reicht (Union Kirchbach) und Verena Fröhlich (JZ Innsbruck) jeweils mit Ippon und wurde Staatsmeisterin. Dies bedeutete für Leonie den ersten Österreichischen Meistertitel in ihrer noch jungen Sportlerkarriere.

TITEL 1 Alina gewinnt im Bodenkampf

Alina Leitinger (SSM) hatte in der ersten Runde ein Freilos. In Runde zwei konnte sie ihre Trainingsleistung noch nicht adäquat umsetzen und verlor gegen die Klosterneuburgerin Jessica Fortner. In der Trostrunde konnte sie ihre Kämpfe gegen Chantal Stauber (JC Lavanttal) und Magdalena Handl (JC Krems) mit ihrer Spezial-Bodentechnik Sangaku gewinnen. Im Semifinale stand sie der starken Wienerin Evelyn Martinek gegenüber. Mit starkem Siegeswillen bezwang Alina auch diese Gegnerin in kürzester Zeit und holte sich somit die Bronzemedaille.

TITEL 2 Die stolzen Medaillengewinner Leonie und Alina

In der Vereinswertung erreichte der Judoclub Hallein/Tennengau den guten siebten Rang. Aufgrund ihrer starken Leistungen bei dieser ÖM wurden Leonie und Alina vom Landesverband Salzburg zum U18 Europacup in Follonica (Italien) eingeladen.

Die Trainer Mario Harroider und Hias Singer gratulieren im Namen des gesamten Vereines zu den erbrachten Leistungen.

TITEL 3 Leonie (rechts) erkämpft ihren ersten Staatsmeistertitel

Platzierungen

Platz Name Kampfklasse
1 Leonie Wagenbichler U18 -44 kg
3 Alina Leitinger U18 -63 kg

Info

Autor: Matthias Singer , Obmann

Veranstaltungsdatum: 27.01.2018

Top News

Alle Neuheiten bei uns

mehr