12. Mai 2018

Gold für Alina Leitinger und Lukas Promock

Internationaler Austria Cup 2018 in Zeltweg

Der Judoverein ASKÖ Zeltweg organisierte am 12. und 13. Mai das Internationale Zeltweger Judoturnier für Judokas der Altersklassen U12, U14, U16 und U21. Ein starkes Teilnehmerfeld von ca. 800 Sportlern aus 18 Nationen kämpfte um die begehrten Trophäen. Der Judoclub Hallein/Tennengau reiste mit sechs Kämpferinnen und Kämpfer zu diesem Turnier an.

Mit zwei Gold-, zwei Silber- und einer Bronzemedaille, sowie einem fünften Platz konnten sich die Halleiner Judokas gut positionieren.

Lukas Promock war unschlagbar und gewann alle Kämpfe mit Ippon. Auch Alina Leitinger war in blendender Verfassung und konnte in der U21-Kategorie alle Kämpfe gewinnen. Somit holten sich beide den Turniersieg bei diesem hochkarätigen Austria Cup. Alina gewann zusätzlich in der U18-Kategorie ihren Semifinalkampf und sicherte sich somit hier die Bronzemedaille. Aber auch Leonie Wagenbichler kämpfte ein starkes Turnier und gewann zweimal (U16 und U18) die Silbermedaille. 

Matthias Rettenbacher hatte keinen guten Tag erwischt, wurde aber dennoch guter Fünfter. Vom Pech bei der Auslosung verfolgt war Boris Jelic, der bereits nach seinem ersten Kampf ausschied.

Die Betreuer Alexander Hegedüs und Matthias Singer gratulieren im Namen des gesamten Vereines zu den guten Leistungen.

 

TITEL 1 Der strahlende Sieger Luki Promock

TITEL 2 Leonie (blau) im Kampf mit der Rumänin Catana

TITEL 3 Mit Leonie und Alina freut sich Obmann Matthias Singer

Platzierungen

Platz Name Kampfklasse
1 Lukas Promock U12 -27kg
1 Alina Leitinger U21 -63kg
2 Leonie Wagenbichler U16 -48kg
2 Leonie Wagenbichler U18 -48kg
3 Alina Leitinger U16 -63kg
5 Matthias Rettenbacher U12 -30kg

Info

Autor: Matthias Singer , Obmann

Veranstaltungsdatum: 12.05.2018

05. Mai 2018

2x Gold, 1x Silber und 1x Bronze

25. Internationales Gallia Turnier

Am 5. Mai fand in Gallneukirchen (Oberösterreich) für die Jugend und Senioren das Internationale Galliaturnier statt. Mit 112 Startern aus 27 Vereinen und vier Nationen (Deutschland, Kroatien, Ungarn sowie Österreich) wurde ein starkes Turnier geboten.

weiter

Top News 2018

Alle Neuheuten bei uns

mehr