01. April 2017

Lukas Pichler wurde Staatsmeister!

ÖM U16 in Oberwart

Bei den am 1. und 2. April 2017 in Oberwart (Burgenland) durchgeführten Österreichischen Meisterschaften U16 und U21 standen an beiden Wettkampftagen insgesamt 344 Judokas aus 56 Vereinen auf der Matte. Vom Judoclub Hallein/Tennengau nahmen an diesen Titelkämpfen sieben Kämpferinnen und Kämpfer teil.

Die Halleiner Teilnehmer holten sich bei diesen Österreichischen Meisterschaften insgesamt vier Medaillen (einmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze) nach Hause.

TITEL2 Lukas Pichler (im weißen Judogi) wurde Staatsmeister in der Gewichtsklasse bis 38 kg

Jünger kann ein Judo-Staatsmeister nicht sein! Allen voran zeigte sich der 14-jährige Nachwuchsjudoka Lukas Pichler in bestechender Form und erkämpfte sich seinen ersten Österreichischen Meistertitel. Luki, wie er von seinen Judofreunden genannt wird, gewann alle drei Vorrundenkämpfe mit Ippon und stand im Finale dem Oberösterreicher Julian Wöss vom JC Dynamic One gegenüber. Auch dieser Finalkampf wurde von Luki dominiert und er besiegte den Oberösterreicher im Bodenkampf mit seiner Spezialtechnik Sangaku. Dazu der Abtenauer nach seinem Sieg: „Dös gfreit mi oba, s'erste moi Staatsmoasta is a coole Gschicht“!

TITEL1 Vizestaatsmeister Raphael Günter (im blauen Judogi) kämpfte im Finale sehr engagiert

Leonie Wagenbichler und Raphael Günther kämpften ebenfalls sehr beherzt und wurden mit dem Vizemeistertitel belohnt. Leonie überzeugte mit zwei gewonnenen Kämpfen, verlor aber im Finale gegen die Wienerin Fanny Amman. „Raffi“ gewann alle Vorrundenkämpfe mit seiner Spezialtechnik Uchimata, unterlag erst im Finale dem Oberösterreicher Christian Scheiblhofer vom UJZ Mühlviertel mit einem Festhaltegriff.

TITEL4 Die erfolgreichen Halleiner Judokas Boris Jelic, Lukas Pichler, Leonie Wagenbichler und Raphael Günter (stehend von links) sowie Vanessa Neureiter und Dominik Erlfelder (sitzend von links)

Eine beeindruckende Leistung bot auch Dominik Erlfelder, der sich in der am stärksten besetzten Gewichtsklasse mit 26 Teilnehmern mit großem Kampfgeist durchsetzte. Im Semifinale blieb er gegen den Wiener Benjamin Hagen mit zwei Wazari-Wertungen ungefährdet. Somit wurde der Abtenauer mit der Bronzemedaille belohnt. Für Dominik bedeutete dies seine erste Medaille bei einer Staatsmeisterschaft, worüber er sich mit seiner mitfiebernden Mutter sehr freute.

TITEL3 Lukas Pichler bei der Siegerehrung

In der Vereinswertung konnte der Judoclub Hallein/Tennengau den fünften Platz von 56 österreichischen Vereinen sichern. Aus Salzburger Sicht ist der Halleiner Verein mit vier Medaillen der erfolgreichste.

Fotos: Oliver Sellner

Platzierungen

Platz Name Kampfklasse
1 Lukas Pichler U16 -38kg
2 Leonie Wagenbichler U16 -40kg
2 Raphael Günter U16 -73kg
3 Dominik Erlfelder U16 -55kg
7 Alina Leitinger U21 -63kg
7 Boris Jelic U16 -46kg
9 Vanessa Neureiter U16 -63kg

Info

Autor: Matthias Singer , Obmann

Veranstaltungsdatum: 01.04.2017

25. März 2017

Silber für Gabriele Handsteiner

Offene Bayerische G-Judo-Meisterschaft

Am 25. März fanden in Rott am Inn die Offenen Bayerischen Einzelmeisterschaften im 
G-Judo statt. Leider konnten aufgrund einer Krankheitswelle nur zwei Kämpfer des Judoclub Hallein/Tennengau an den Start gehen.

weiter

Top News

Alle Neuheiten bei uns

mehr